AFS Österreich ist seit Beginn des Aufkommens des COVID-19 Virus in engem Kontakt mit dem österreichischen Gesundheits – und Außenministerium, der WHO sowie unseren AFS Partnerorganisationen und beobachtet die Lage Tag für Tag genau.

Aufgrund der momentanen raschen weltweiten Verbreitung des Coronavirus haben wir den Entschluss gefasst, alle AFS Teilnehmer/innen zu ihren Familien zurückzubringen.

Wo es möglich ist, organisieren wir Flüge, mit denen die SchülerInnen schnell und gefahrlos nachhause gebracht werden. Für alle diejenigen, für die es aufgrund der momentanen weltweiten Reisesituation nicht möglich ist, nachhause zu fliegen, garantieren wir natürlich weiterhin vollsten Programmsupport.

Alle Gastfamilien sind informiert und auch das AFS Büroteam und die AFS Freiwilligen bleiben selbstverständlich weiterhin uneingeschränkt im Einsatz.
Die Situation wird täglich von uns evaluiert und wir werden gemeinsam mit unseren Partnern konkrete Reiserouten wählen und buchen, sobald es möglich ist, um alle Schüler/innen sicher und rasch nachhause zu bringen.

Wir haben diesen Entschluss nicht leichtfertig getroffen, aber sind überzeugt davon, dass es der richtige Weg ist, um in der derzeitigen Situation die Gesundheit unserer Teilnehmer/innen zu gewährleisten und um Familien in dieser herausfordernden Zeit zusammenzubringen.

Wir halten Sie natürlich alle auf dem Laufenden und informieren Sie so schnell wie möglich, sobald wir Neuigkeiten haben.

Außerdem bitten wir Sie auch um Ihr Verständnis, dass wir derzeit keinen persönlichen Parteienverkehr im AFS Büro durchführen, sondern ausschließlich per Email (unter [email protected] oder den Emailadressen der jeweiligen MitarbeiterInnen) erreichbar sind. Schreiben Sie uns, wir rufen Sie dann sobald wir können zurück.

Bis bald und bleiben Sie gesund!
Ihr AFS Österreich Team