Impressum

AFS Austauschprogramme für interkulturelles Lernen
Maria-Theresien-Straße 9/6
A-1090 Wien
Tel: 0043 1 319 25 20
Fax: 0043 1 319 25 31 32
E-mail: [email protected]

Rechtsform: Verein
ZVR-Zahl: 451267151
Vorstand: Gernot Winter
Geschäftsführung: Mag. Ingeborg Suppin-Fabisch, MBA
Grundlegende Richtung: Austauschprogramme für interkulturelles Lernen

Unser Spendenkonto  
Konto: Bank Austria UniCredit Group 0020-10411/00
BLZ: 12 000
IBAN: AT09 1100 0002 0104 1100
BIC: BKAUATWW

Datenschutzbestimmungen

ZUSAMMENFASSUNG

  • AFS sammelt und verwendet persönlich identifizierbare Informationen (PII), die Sie einreichen;
  • AFS sammelt und verwendet diese PII zum Zweck der Bereitstellung von AFS-Diensten, für Marketing und Kommunikation in Bezug auf diese Dienste und für die Durchführung von Forschungsarbeiten;
  • Zur Erbringung seiner Dienstleistungen kann AFS diese PII an AFS-Organisationen und andere Parteien, die an der Erbringung von AFS-Dienstleistungen in Ihrem Heimatland und in anderen Ländern beteiligt sind, übertragen;
  • AFS überträgt diese PII über internationale Grenzen hinweg, um diese Informationen sicher in anderen Ländern zu speichern. Derzeit befinden sich diese Standorte in den USA, Deutschland und Thailand;
  • Sie haben das Recht, jederzeit auf Ihre PII zuzugreifen und diese zu aktualisieren;
  • Unter bestimmten Umständen haben Sie das Recht, die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • AFS kann (Drittanbieter) Cookies und andere ähnliche Techniken verwenden, um Informationen von Ihnen zu erhalten und um Ihnen die Nutzung dieser Websites zu erleichtern, wenn Sie die AFS-Websites verwenden;
  • Wenn Sie minderjährig sind und die Zustimmung Ihrer Eltern / Erziehungsberechtigten für die Bereitstellung von persönlichen Informationen erforderlich ist, dann bitten Sie die Eltern / Erziehungsberechtigten um eine Erlaubnis.

PII enthält unter anderem Ihren Namen, Ihre Heimat- und E-Mail-Adresse, Ihr Geburtsdatum, Ihre (Mobil-) Telefonnummer, besuchte Schulen und Universitäten, Bestnoten / erreichte Qualifikationen, das Jahr der Promotion, Studienbereiche, Links zu sozialen Medien, ein Bild, Foto oder Video von Ihnen, spezifische AFS-Programminformationen (Art, Jahr, etc.), Reisedetails, eine persönliche Erklärung, Ihr Curriculum Vitae oder Ihren Lebenslauf, bestimmte medizinische Vorgeschichten und medizinische Auskünfte, sowie Antworten auf spezifische Fragen.

Bitte beachten Sie, dass dies nur eine Zusammenfassung der gesamten Datenschutzrichtlinie ist, die es dem Leser ermöglicht, den Inhalt dieser Datenschutzrichtlinie schnell zu verstehen. Diese Zusammenfassung ersetzt nicht die Datenschutzrichtlinie.

Vollständige Datenschutzrichtlinie ansehen

AFS Geschäftsbeschwerden

AFS verpflichtet sich qualitative hochwertige Erfahrungen für alle Teilnehmer zu gewährleisten. Dies erfordert die Zusammenarbeit aller ehren- sowie hauptamtliche Mitarbeiter/innen um unsere Programme und unser Service kontinuierlich zu verbessern. In diesem Sinn begrüßen wir Feedback bezüglich all unseren AFS Aktivitäten, seien diese von positiver oder kritischer Natur.
Sie können Beschwerden gegen jede Angelegenheit die sich in Ihrem Umgang mit AFS ereignet haben, sei es mit einem Freiwilligen,  AFS Mitarbeiter/innen oder Vorstandsmitgliedern, einbringen.
1.  Persönliche Angelegenheiten sollten folgendermaßen vorgebracht werden:
Persönliche Beschwerden sollten an die Geschäftsleitung des AFS Österreichs vorgebracht werden.  AFS wird Beschwerden gegen Mitarbeiter/innen einhergehend mit deren Vertrag und Anstellung adressieren.

2.  Teilnehmerbezogene (AFS Schüler/innen und Gastfamilien) Beschwerden sollten folgendermaßen vorgebracht werden:
Teilnehmerbezogene Beschwerden sollten gemäß den dafür vorgesehenen Richtlinien vorgebracht werden. Untersuchung von, Kommunikation über und Aufklärung von Teilnehmer-bezogenen Beschwerden müssen den Anforderungen der AFS „Standards, Policies und Procedures“ entsprechen. In Fällen in denen die Schwere, Dringlichkeit oder Sicherheit der Teilnehmer oder anderer Personen involviert ist, müssen sich ehrenamtliche Mitarbeiter/innen ehestmöglich für Rat und Unterstützung an die AFS hauptamtlichen Mitarbeiter /innen wenden.

3.  Alle Geschäftsbeschwerden sollen an: AFS Austauschprogramme für interkulturelles Lernen,  Maria Theresienstr. 9/6,   1090 Wien adressiert werden.

Bezug auf jegliche Beschwerden verpflichtet sich AFS zu den folgenden Prinzipien:
1.        Rasches Handeln: Sie erhalten innerhalb von sieben Tagen eine Bestätigung über den Erhalt Ihrer Beschwerde. Eine detaillierte Antwort wird ihnen im Allgemeinen innerhalb von vier Wochen zugestellt. Sollte es uns nicht möglich sein Ihnen innerhalb von vier Wochen zu antworten, werden wir Sie über die Gründe der Verzögerung sowie den voraussichtlichen Zeitpunkt unserer Antwort in Kenntnis setzen;
2.        Objektivität: Ihre Beschwerde wird von einem Freiwilligen oder hauptamtlichen Mitarbeiter untersucht, welcher nicht in die Situation, über die Sie sich beschweren involviert ist.
3.        Vertraulichkeit: Die Privatsphäre aller Beteiligten, sowie die Vertraulichkeit werden so weit als möglich geachtet;
4.        Niedrige Kosten: Wir sind bemüht jegliche Kosten Ihrerseits bei der Einbringung einer Beschwerde an AFS minimal zu halten;
5.        Möglichkeit zur erneuten Prüfung:  Sollten Sie mit der anfänglichen Antwort auf Ihre Beschwerde unzufrieden sein, können Sie eine Ausweitung bei höhergestellten Mitarbeitern zur weiteren Überprüfung beantragen.
6.        Zweckdienlichkeit:  Sie können Ihre Beschwerde mündlich oder schriftlich, persönlich oder per Telefon oder E-Mail einreichen

Wie kann ich eine Beschwerde einreichen?
Wählen Sie eine der folgenden Optionen:
1.        Teilen Sie einem der örtlichen AFS Freiwilligen Ihre Beschwerde mit;
2.        Schreiben Sie einen Brief oder eine E-Mail an die AFS Partner Direktorin:
[email protected]; oder an den Finanzer des Vorstands Dr. Wolfgang Nowatschek [email protected]
3.        Rufen Sie im AFS Österreich Büro unter der Nummer: 0043 1 319 25 20 0 an