Impressum

AFS Austauschprogramme für interkulturelles Lernen
Maria-Theresien-Straße 9/6
A-1090 Wien
Tel: 0043 1 319 25 20
Fax: 0043 1 319 25 31 32
E-mail: [email protected]

Rechtsform: Verein
ZVR-Zahl: 451267151
Vorstand: Gernot Winter
Geschäftsführung: Mag. Ingeborg Suppin-Fabisch, MBA
Grundlegende Richtung: Austauschprogramme für interkulturelles Lernen

Unser Spendenkonto  
Konto: Bank Austria UniCredit Group 0020-10411/00
BLZ: 12 000
IBAN: AT09 1100 0002 0104 1100
BIC: BKAUATWW

Datenschutzbestimmungen

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.

AFS Geschäftsbeschwerden

AFS verpflichtet sich qualitative hochwertige Erfahrungen für alle Teilnehmer zu gewährleisten. Dies erfordert die Zusammenarbeit aller ehren- sowie hauptamtliche Mitarbeiter/innen um unsere Programme und unser Service kontinuierlich zu verbessern. In diesem Sinn begrüßen wir Feedback bezüglich all unseren AFS Aktivitäten, seien diese von positiver oder kritischer Natur.
Sie können Beschwerden gegen jede Angelegenheit die sich in Ihrem Umgang mit AFS ereignet haben, sei es mit einem Freiwilligen,  AFS Mitarbeiter/innen oder Vorstandsmitgliedern, einbringen.
1.  Persönliche Angelegenheiten sollten folgendermaßen vorgebracht werden:
Persönliche Beschwerden sollten an die Geschäftsleitung des AFS Österreichs vorgebracht werden.  AFS wird Beschwerden gegen Mitarbeiter/innen einhergehend mit deren Vertrag und Anstellung adressieren.

2.  Teilnehmerbezogene (AFS Schüler/innen und Gastfamilien) Beschwerden sollten folgendermaßen vorgebracht werden:
Teilnehmerbezogene Beschwerden sollten gemäß den dafür vorgesehenen Richtlinien vorgebracht werden. Untersuchung von, Kommunikation über und Aufklärung von Teilnehmer-bezogenen Beschwerden müssen den Anforderungen der AFS „Standards, Policies und Procedures“ entsprechen. In Fällen in denen die Schwere, Dringlichkeit oder Sicherheit der Teilnehmer oder anderer Personen involviert ist, müssen sich ehrenamtliche Mitarbeiter/innen ehestmöglich für Rat und Unterstützung an die AFS hauptamtlichen Mitarbeiter /innen wenden.

3.  Alle Geschäftsbeschwerden sollen an: AFS Austauschprogramme für interkulturelles Lernen,  Maria Theresienstr. 9/6,   1090 Wien adressiert werden.

Bezug auf jegliche Beschwerden verpflichtet sich AFS zu den folgenden Prinzipien:
1.        Rasches Handeln: Sie erhalten innerhalb von sieben Tagen eine Bestätigung über den Erhalt Ihrer Beschwerde. Eine detaillierte Antwort wird ihnen im Allgemeinen innerhalb von vier Wochen zugestellt. Sollte es uns nicht möglich sein Ihnen innerhalb von vier Wochen zu antworten, werden wir Sie über die Gründe der Verzögerung sowie den voraussichtlichen Zeitpunkt unserer Antwort in Kenntnis setzen;
2.        Objektivität: Ihre Beschwerde wird von einem Freiwilligen oder hauptamtlichen Mitarbeiter untersucht, welcher nicht in die Situation, über die Sie sich beschweren involviert ist.
3.        Vertraulichkeit: Die Privatsphäre aller Beteiligten, sowie die Vertraulichkeit werden so weit als möglich geachtet;
4.        Niedrige Kosten: Wir sind bemüht jegliche Kosten Ihrerseits bei der Einbringung einer Beschwerde an AFS minimal zu halten;
5.        Möglichkeit zur erneuten Prüfung:  Sollten Sie mit der anfänglichen Antwort auf Ihre Beschwerde unzufrieden sein, können Sie eine Ausweitung bei höhergestellten Mitarbeitern zur weiteren Überprüfung beantragen.
6.        Zweckdienlichkeit:  Sie können Ihre Beschwerde mündlich oder schriftlich, persönlich oder per Telefon oder E-Mail einreichen

Wie kann ich eine Beschwerde einreichen?
Wählen Sie eine der folgenden Optionen:
1.        Teilen Sie einem der örtlichen AFS Freiwilligen Ihre Beschwerde mit;
2.        Schreiben Sie einen Brief oder eine E-Mail an die AFS Partner Direktorin:
[email protected]; oder an den Finanzer des Vorstands Dr. Wolfgang Nowatschek [email protected]
3.        Rufen Sie im AFS Österreich Büro unter der Nummer: 0043 1 319 25 20 0 an