Das AFS Stipendium

Ursprünglich als reines Stipedienprogramm gegründet, ist es AFS bis heute ein großes Anliegen, jedem/jeder interessierten Jugendlichen die Teilnahme an einem AFS-Programm zu ermöglichen – unabhängig von der familiären finaziellen Situation.

Der AFS Stipendienfonds sowie die AFS Stipendienstiftung (nach dem Bundes-Stiftungs- und Fondsgesetz) stellen sicher, dass in begründeten Fällen die entsprechenden Teilnehmer/innenermäßigungen und Zuschüsse gewährt werden können. Die AFS Stipendienstiftung ist auch bereit, ein Vollstipendium zu vergeben.

Für das Schuljahr 2019/20 gewährt der AFS Stipendienfond 6 Teilstipendien für Indien, China und Thailand.

Jährlich erhalten circa 35% der Programmteilnehmer/innen eine solche Ermäßigung bzw. Zuschüsse. Über die konkrete Höhe entscheidet das Kuratorium der AFS Stipendienstiftung sowie AFS Österreich nach klar definierten Richtlinien und eingehender Prüfung der Unterlagen der Bewerber/innen.

Ein Rechtsanspruch auf eine Teilnehmer/innenermäßigung besteht nicht. Die Einnahmen und Ausgaben der Stipendien Stiftung im Jahr 2017 sehen Sie hier. Die Zahlen zeigen die große Bedeutung von Spenden ehemaliger Programmteilnehmerinnen und Teilnehmer für die Vergabe von Stipendien!

Mehr Informationen zu einer möglichen Ermäßigung erhältst  Du  im Zuge  deiner Anmeldung .

Die Stipendiaten

Die Stiftung hat bisher 136 Mädchen und Burschen im Jahresprogramm mit rund € 239.260,- unterstützt.

Alexandra wurde die Teilnahme am Jahresprogramm 2015/2016 (Ecuador) durch ein Vollstipendium ermöglicht. Dr. Heinz Traxler, ein maßgeblicher Gründer der Stiftung sowie Ehrenkurator hat dies durch eine persönliche Spende in Höhe des Teilnehmerbeitrags ermöglicht. Alexandras Erfahrung beschreibt sehr schön, was sie in Ecuador alles erlebt hat, wieviel sie davon mitnehmen konnte und wie es ihr jetzt wieder in Österreich geht.

Dr. Heinz Traxler mit einer Stipendiatin

In den vergangenen Schuljahren konnten mit Hilfe der Stipendienstiftung einige Schüler/innen ihr Schuljahr im Ausland verbringen. Ihre Erfahrungen, Erkenntnisse und Entwicklungen haben sie mit uns geteilt:

Charlene (2018/19 in den USA): 2. Zwischenbericht

Nubet (2018/19 in den USA): 2. Zwischenbericht

Nubet (2018/19 in den USA). 1. Zwischenbericht

Lena (2018/19 in Minnesota, USA) 
Anna (2018/19 in den USA)

Marie-Theres (2018/19 in Australien)
Rachel (2018/19 in Costa Rica)
Valentina (2018/19 in Australien)
Charlene (2018/19 in den USA)
Laura (2017/18 in Island)
Hannah (2017/18 in USA)
Antonia (2016/17 in Norwegen)
Sophia (2016/17 in den USA)
Jasmin (2015/16 in den USA)
Valentina (2015/16 in den USA)

Einige unserer Spenderinnen und Spender haben ihre Motive zur Unterstützung der Stipendien Stiftung zusammengefasst

Das Kuratorium dankt allen, die die Stiftung bisher durch ihre Spenden unterstützt haben!

Das Kuratorium der Stipendienstiftung setzt sich derzeit aus folgenden Personen zusammen:

Mag. Christian Werle

Vorsitzender
(Kuratoriumsmitglied seit 2018, USA 1987/88)

Dr. Anton Fink

Stv. Vorsitzender
1971/72 USA; Kuratoriumsmitglied seit 1999

Dr. Evelyn Haas-Lassnigg

(1971/72 USA, Kuratoriumsmitglied seit 2013)

Dr. Evelyn Haas-Lassnigg

Dr. Wolfgang Nowatschek

(1978/79 USA; Kuratoriumsmitglied seit 1999)

AFS Stipendienstiftung Kuratoriumsmitglied Wolfgang Nowatschek

Mag. Werner Prehsl

(1967/68 USA; Kuratoriumsmitglied seit 2008)

AFS Stipendienstiftung Kuratoriumsmitglied Werner Prehsl

Dr. Elisabeth Schön-Gisinger

(1975/76 USA; Kuratoriumsmitglied seit 2017)

AFS Stipendienstiftung Kuratoriumsmitglied Elisabeth Schön-Gisinger

Dr. Claude Frühwald

(1971/72 USA; Kuratoriumsmitglied seit 2015)

AFS Stipendienstiftung Kuratoriumsmitglied Claude Frühwald

Dr. Heinz Traxler

(Ehrenkurator, 1949/50 USA)

AFS Stipendienstiftung Kuratoriumsmitglied Heinz Traxler

Dr. Hans Biffl

(Ehrenkurator, 1961/62 USA)

AFS Stipendienstiftung Kuratoriumsmitglied Hans Biffl

Die Geschichte der AFS Stipendienstiftung

Im Jahr 1997 erfolgen die ersten Fundraisingaktivitäten durch AFS Mitglieder im Rahmen einer Podiumsdiskussion in den Räumen der Wr. Städtischen Versicherung am Ringturm. Am 30.10.1998 fand ein Fundraisingdinner mit Altbundespräsident Kirchschläger wieder am Ringturm statt.

Mit Bescheid vom 19.1.1999 hat das Amt der Wr. Landesregierung, MA 62 als mittelbare Bundesverwaltung die Zulässigkeit der Stiftung festgestellt, wodurch die Stiftung als juristische Person und eigenständiger Rechtsträger entstanden ist.

AFS Österreich hat ein Stiftungskapital von öS 1.000.000 einbezahlt.

Im Jahre 1999 erhält die Stiftung anlässlich der 50 Jahrfeier des AFS Österreich öS 200.000 vom Unterrichtsministerium und öS 200.000 vom Familien- und Jugendministerium. Von den von der Marshallplanstiftung dem AFS Österreich zugesprochenen Mittel werden 2008 der AFS Stipendienstiftung € 200.000 übertragen. Im Jahre 2009 erhält die Stiftung anlässlich der 60 Jahrfeier des AFS Österreich vom Unterrichtsministerium einen einmaligen Zuschuss in Höhe von € 10.000.Im Rahmen der 65 Jahrfeier stellt AFS Österreich Tombolapreise zur Verfügung (Hauptpreise 2 x Flug nach Paris zur 100 Jahrfeier). AFS Ö überlässt die Einnahmen aus dieser Fundraisingaktion = € 2001,- der Stiftung.