FAQs zu deinem AFS Programm

Hier findest du Antworten auf die häufigsten Fragen und alle Infomationen rund um deinen Schüleraustausch in Zeiten von Covid-19.

AFS arbeitet mit einem Ampelsystem. Unsere Dachorganisation AFS International, wir von AFS Österreich und das AFS Partnerbüro in deinem Gastland schauen uns die Situation vor Ort gemeinsam mit Expert*innen aus dem Krisenmanagement ganz genau an und entscheiden dann, ob ein Programm stattfindet oder nicht. Dabei spielen aktuelle Statistiken und Entwicklungen sowie regionale Bestimmungen genauso eine Rolle wie ob Schulen Unterricht anbieten und Gastfamilien verfügbar sind. An vorderster Stelle steht immer deine Sicherheit. Während deines Programmes bist du über die AFS Versicherung privat Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversichert. Sollte sich die Situation vor Ort verändern und eine Fortsetzung des Programms nicht mehr sicher sein, organisieren wir deine sichere Heimreise.

Die wichtigste Entscheidung, die ich in meinem Leben gemacht habe

Going abroad with AFS in 2002-2003 to Seville, Spain, was without a doubt the most important decision I have ever made. It is now 13 years later and that year has shaped my whole life, and the person I am today. In retrospect, I don’t know how I had the guts to do it (at the time, I don’t remember even being nervous!) but cannot imagine how much I would have missed out on if I had not studied abroad. I went to France for another year abroad later, in college, but it didn’t shape my life nearly as much as my high school year abroad.

– Anna Stieg, AFS Schülerin aus den USA in Spanien