WARUM AFS?

AFS verbindet

– Ein AFS Programm ist eine Investition in die Zukunft. Die Erfahrungen und der Lernschatz eines Auslandsprogramms werden beruflich, wie auch persönlich eine wesentliche Rolle im weiteren Leben spielen.

– Jede/r SchülerIn soll die Möglichkeit haben, ein AFS Programm zu machen, unabhängig vom Einkommen der Eltern. Somit hat man im Rahmen des Anmeldeprozesses die Möglichkeit, um Teilnehmerermäßigung anzusuchen.

– Gastfamilien stellen sich unentgeltlich zur Verfügung. Ein Gastkind lebt mit gleichen Rechten und Pflichten wie ein eigenes Kind bei einer Familie und erlebt dabei den Schulalltag.

AFS unterstützt

– Der Großteil der Kosten sind bereits im Preis enthalten:

die Reisekosten
Unfall- und Krankenversicherung
Kosten für alle verpflichtenden AFS Camps, d.h. beide Vorbereitungswochenenden, Arrival Camp im Gastland und Wiedereinstiegscamp nach Rückkehr
Schulfahrtkosten
Schulbücher
Betreuung mit 24-Stunden-Service für Notfälle

NICHT inkludiert sind: Taschengeld, Kosten für Schulveranstaltungen (Schikurse, Exkursionen etc.), Schuluniformen und Visakosten

AFS bereitet vor

– Alle TeilnehmerInnen werden vor Programmbeginn in zwei Veranstaltungen mit interkulturellen und administrativen Lerninhalten auf ihre Auslandserfahrung vorbereitet. Weiters finden österreichweit Veranstaltungen speziell für die Eltern statt, wo diese die Möglichkeit haben, die Ansprechperson im AFS Büro persönlich kennenzulernen.

– Seit 2015 sind wir offizieller Partner der UNESCO. Diese Partnerschaft würdigt unsere wertvolle Friedensarbeit seit mehr als 100 Jahren. Als Bildungsorganisation wollen wir jungen Menschen helfen, sich verantwortungsbewusst und mit besserem Verständnis für den Frieden in einer sich ständig verändernden Welt einzusetzen.

Auslandsaufenthalt

Die AFS Programme werden von interkulturellen Lerninhalten und Orientierungsveranstaltungen begleitet.

Ehrenamt

AFS Freiwillige werden dazu ausgebildet, Schüler/innen, Familien und anderen Freiwilligen interkulturelle Lerninhalte zu vermitteln.

Gastfamilien

AFS ermöglicht ein Gastfamilienerlebnis, mit Zielsetzungen und Aktivitäten, die eine kreative Bildungsreise entstehen lassen.

Schulen

AFS bietet Schulen diverse interkulturelle Workshops an, die je nach Bedarf und Größe der Klasse variiert werden können.

Wir bilden Führungskräfte von morgen aus, indem wir:

Die Sichtweisen erweitern

über sich selbst und die Welt um sich herum.

Unterschiede respektieren und über sie lernen

und daran glauben, dass die Welt gerade durch ihren Facettenreichtum großartig ist.

Über die Grenzen hinweg kommunizieren und miteinander arbeiten

auf eine einfühlsame und aufmerksame Art und Weise.

Andere Kulturen wertschätzen

und Andere dazu anhalten, offen gegenüber neuen Ideen, Haltungen und Traditionen zu sein.

Werde Teil der globalen AFS Gemeinschaft

und baue Brücken zu anderen Kulturen und bringe unterschiedliche Gemeinschaften zusammen.

Entwickle Fähigkeiten

durch kritisches Denken und problemlösende Aktivitäten.

AFS für Schulen und Lehrer/innen

Schulen sind ein wesentlicher Bestandteil der AFS Programme. Schulen schicken AFS Austauschschüler/innen ins Ausland und nehmen Austauschschüler/innen auf. AFS arbeitet gemeinsam mit Lehrer/innen und den Ministerien, um interkulturelle Lerninhalte auf lokaler, wie nationaler Ebene zu vermitteln und auszubauen.

Das Bestreben des AFS ist es, im Sinne der Zielbestimmung des §2 SchOG (betreffend die Aufgaben der Schule) mitzuhelfen und Jugendlichen das Rüstzeug zu bieten, welches sie zu selbständigen, offenen und toleranten Bürger/innen weiterentwickeln lässt.

AFS & UNESCO

Anlässlich der 100 Jahr Feier im vergangenen November in Paris, hat AFS im UNESCO Hauptgebäude ein Symposium abgehalten, wo die wertvolle Friedensarbeit der letzten 100 Jahre gewürdigt wurde.
Die Notwendigkeit der Weiterbildung außerhalb der Grenzen des staatlichen Bildungssystems wird durch AFS bestens abgedeckt und hebt AFS inhaltlich von anderen Schüleraustauschorganisationen deutlich ab.

AFS ist seit April 2015 offizieller Partner der UNESCO

Die "Global Citizenship Education" Seite von UNESCO

Ressourcen und gute Lektüre

Die AFS Perspektiven: Der Welt ein besseres Miteinander ermöglichen

Dieser Blog wird von AFS Experten und Expertinnen aus der ganzen Welt geschrieben und beleuchtet die unterschiedlichsten Herangehensweisen an Kulturen und Bildungsinitiativen.

Mehr erfahren

Connect: Interkulturelle Einsichten für Weltbürger/innen

Dieses digitale Magazin untersucht an Hand von Artikeln, Interviews und Lernmodulen, die von anerkannten Experten/Expertinnen entwickelt wurden, interkulturelles Lernen, Freiwilligeneinsatz und deren sozialen Auswirkungen.

Mehr erfahren

"Interkulturelles Lernen" (ICL) für AFSer/innen und Freunde des AFS

Eine Serie von gehaltvollen und genauen Aufsätzen über interkulturelle Konzepte basierend auf Forschung und praktischen Beispielen. Diese Serien werden von AFS Bildungsexperten/innen geschrieben und sind für all jene gedacht, die sich für „interkulturelles Lernen“ interessieren.

Mehr erfahren

Forschungsarbeiten über AFS Austauschprogramme

AFS und führende Institutionen bzw. angesehene Persönlichkeiten erforschten und erforschen die Auswirkungen eines Auslandsaufenthaltes, sowie „interkulturelles und experimentelles Lernen“, um ein tieferes Verständnis für die Arbeit des AFS zu erlangen.

Mehr erfahren

Die Gründungsväter des AFS: Amerikaner beteiligen sich am 1. Weltkrieg , 1914—1919

Dieser Lehrplan für AHS Lehrer/innen ist ein einzigartiger Zugang zum Thema Ehrenamt, interkulturelle Kompetenz und Weltbürgertum, von den Anfängen junger engagierter Menschen im ersten Weltkrieg bis heute.

Mehr erfahren